Öffnungsrichtungen von Haustüren

Bei Aliso können Sie ohne Aufpreis zwischen links und rechts öffnenden Türformen wählen. Wann spricht man von links und wann von rechts öffnenden Haustüren? Wann von innen und außen öffnenden Türen? 

Links und rechts öffnende Türen

Von einer links angeschlagenen Tür spricht man, wenn die Bänder (Scharniere) an der linken Seite des Türblatts montiert sind. Die Blickrichtung ist von der Seite des Türblatts, auf der die Bänder bei eingehangener Tür zu sehen sind – der Wanddurchbruch befindet sich also auf der Rückseite der geschlossenen Tür. Für Türen mit einer Anschlagsrichtung rechts gilt Entsprechendes umgekehrt.

Innen und außen öffnende Türen

Üblicherweise werden Innentüren so eingebaut, dass das Türblatt in den Raum einschwenkt, sodass der Eintritt in den Raum von den Verkehrswegen des Hauses (z. B. des Flures) bequem erfolgen kann. Ausnahmen werden meist bei kleineren Räumen wie PCs und Abstellungsräumen gemacht.

In Privathaushalten werden Haustüren oft nach innen gehend eingebaut. Dem Besucher kann so einladend geöffnet werden und der Weg ins Haus ist frei von Hindernissen. Zudem bietet sich die Öffnungsrichtung nach innen an, um Einkaufstaschen, Gepäck oder Kinderwagen ins Haus zu bringen.

Nach außen öffnen der Haustüren findet man vornehmlich in öffentlichen Gebäuden und bei Haustüren, welche als Fluchttüren nur in Richtung des Fluchtweges aufgeschlagen werden dürfen. Genaueres regeln in Deutschland die Sonderbauverordnungen.


Übrigens: 

Auf Wunsch können wir Ihnen auch eine Tür fertigen, bei der der Türflügel durch den Wanddurchbruch schwenken kann. Für diese Sonderform sprechen Sie uns bitte direkt an: Beratung & Verkauf: 039743-50372